Dashboard
Angebot
 

Falldaten werden nicht publiziert.

Weitere Informationen zum aktuellen Leistungsangebot finden Sie hier.


Tätigkeitsbereich
 StationärAmbulant
Geriatrische Rehabilitation

Rehabilitation von älteren, gebrechlichen Personen. Nicht eine bestimmte Erkrankung/Diagnose stellt das Hauptproblem dar, sondern das Zusammenwirken von körperlichen, geistigen, psychischen und sozialen Defiziten.

Ziele
Grösstmögliche Selbständigkeit im häuslichen Alltag oder in der Pflegesituation erreichen bzw. erhalten.

Internistische Rehabilitation

Rehabilitation von Personen, welche wegen Hauptproblemen im Bereich innere Medizin (z. B. Verdauungsorgane, Nieren, Blut und blutbildende Organe, Immunsystem) in ihrer Funktion und Alltagsteilnahme eingeschränkt sind.

Ziele
Verbesserung der Aktivitäten im Alltag, so dass die Betroffenen wieder bestmöglich am vor der Erkrankung gewohnten gesellschaftlichen Leben teilnehmen können.

Kardiovaskuläre Rehabilitation

Die Rehabilitation von Personen, welche hauptsachlich am Herz- Kreislaufsystem erkrankt sind. Für eine eher stationäre Rehabilitation sprechen durchgeführte, offene chirurgische Eingriffe am Herz- Kreislaufsystem, sehr geringe Herzleistung und/oder zusätzliche behandlungsbedürftige Erkrankungen.

Ziele
Die ursprünglichen Möglichkeiten für die gesellschaftliche, soziale und berufliche Rollenerfüllung möglichst vollständig wiedererlangen.

Psychosomatische Rehabilitation

Rehabilitation von Personen, bei denen körperliche und psychische Beeinträchtigungen gleichzeitig vorkommen. Das Risiko von Chronifizierung und Invalidität ist in dieser Konstellation erhöht.

Ziele
Erlangen angepasster Möglichkeiten für die ursprüngliche gesellschaftliche, soziale und berufliche Rollenerfüllung. Das Vermeiden von chronischen Beeinträchtigungen.

Pulmonale Rehabilitation

Rehabilitation von Personen, die an einer Lungenfunktionsstörung leiden. Die Beschwerden können frisch aufgetreten sein, z. B. nach schweren Lungenerkrankungen oder -operationen, oder auch schon lange bestehen, wie chronisch enge Atemwege, Asthma, Schlafapnoe oder Tuberkulose.

Ziele
Die Reduktion der Atemnot und die grösstmögliche Selbständigkeit im Alltag.



Bezeichnung
Aktimeter (Abklärung von Schlafstörungen)
Beatmungsmaschinen
Belastungs-EKG/ Ergometrie
Blutgasanalyse-Gerät
Bodyplethysmographie
Defibrillator
Elektroenzephalographiegerät (EEG)
Endoskop
Geräte für Schlafapnoe-Screening
Geräte zur Lichttherapie (Lampen und Lichtwände)
Labor (Chemical Analyzer, Hämatologiesystem, Drogenanalyse, Gerinnungsmessgerät)
Langzeit-Blutdruckmessung
Lungenfunktionsgerät
Muskelstimualtor / Biofeedback
Röntgengerät/ Durchleuchtungsgerät (z.B. C-Bogen)
Ruhe-EKG
Sauerstoffgeräte (CPAP, BIPAP)
Schlaflabor
Sonographiegerät/ Dopplersonographiegerät
Spiroergometrie
Spirometrie/ Lungenfunktionsprüfung
Ultraschall (kardiologisch)


 AllgemeinHalb-PrivatPrivat
Bibliothek
Cafeteria
Coiffeursalon
Erweiterte Besuchszeiten
Externer Coiffeurdienst auf Wunsch
Fitnessraum / Fitnessmöglichkeiten
Internetzugang
Kapelle, Meditationsraum
Kiosk / Einkaufsmöglichkeiten
Kirchlich-religiöse Einrichtungen
Klinikeigene Parkplätze für Besucher / Patienten
Maniküre / Pediküre
Parkanlage
Parkmöglichkeiten in der Nähe
Rauchfreies Krankenhaus
Restaurant
Spielplatz
Tageszeitung nach Wahl
Therapiebad
Wäscheservice


 AllgemeinHalb-PrivatPrivat
Bademantel
Balkon / Terrasse / Garten
Elektrisch verstellbare Betten
Fernsehgerät am Bett / im Zimmer
Föhn in Zimmer
Individuelle Komfortsteuerung von Sonnenblende / Storen
Internetanschluss am Bett / im Zimmer
Internetanschluss mit WLAN
Kostenlose Bad-Artikel (z.B. Shampoo, Zahnbürste etc.)
Radioempfang am Bett / im Zimmer
Sessel – Hochlehner
Telefon
Wertfach / Tresor am Bett / im Zimmer


 AllgemeinHalb-PrivatPrivat
Abhol- und Bringservice (z.B. Post, chemische Reinigung)
Begleitung von Patienten / Angehörigen in Krisen
Bezugspflege
Dolmetscherdienste
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Besucher
Gottesdienst
Kofferservice (Packen, Transport)
Palliativpflege
Privat Patient Service (PPS)
Seelsorge
Weckdienst
Wöchentlicher Besuch der Privatpatienen durch Abteilungsleitung Küche, Hotellerie und IFM


 AllgemeinHalb-PrivatPrivat
Aufenthaltsräume
Balkon / Terrasse
Closomat in den Privat- und Halbprivatzimmern
Ein-Bett-Zimmer
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Fernsehraum
Rollstuhlgerechte Nasszellen
Sitzungszimmer / Tagungsräume
Teeküche für Patienten / Angehörige
Unterbringung Begleitperson
Zwei-Bett-Zimmer
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle


 AllgemeinHalb-PrivatPrivat
Austrittsgeschenk
Blumenservice
Drei bargeldlose Zahlungsmöglichkeiten für Extras (Rechnung, Kreditkarte, EC)
Patientenombudsstelle


 AllgemeinHalb-PrivatPrivat
Diabetiker-Menüs
Ernährungsberatung
Essens- und Getränkeservice für Angehörige / Besucher
Etagenservice
Frei wählbare Essenszusammenstellung
Frühstücksbuffet
Getränke à la carte
Kaffeemaschine auf Station
Komponentenwahl
Kostenlose Getränkebereitstellung (Mineralwasser, Tee)
Kostenloser Kaffeeservice
Menüwahl à la carte
Religiöse Kostformen
Ungestaffelter Service bei Mehrgangsmenüs (Tablett)
Vegetarische Menüs
Wahl des Essraums
Zimmerservice