Dashboard
Spitäler dieser Gruppe
Qualitätsaktivitäten
 

JahrStrukturKategorieDownloadAufrufepubliziert am
2018eQB H+ 2018Akutsomatik pdf (856.6 kB) 42129.5.2019
2017eQB H+ 2017Akutsomatik pdf (642.6 kB) 5844.6.2018
2016Qualitätsbericht nach Struktur H+ (PDF) 2016Akutsomatik pdf (5.7 MB) 66729.5.2017
2015eQB H+ 2015Akutsomatik pdf (20.5 MB) 81531.5.2016

 

Im Nationalen Verein für Qualitätsentwicklung in Spitäler und Kliniken (ANQ) sind der Spitalverband H+, die Kantone, der Verband der Krankenkassen santésuisse, curafutura und die eidgenössischen Sozialversicherer vertreten. Zweck des ANQ ist die Koordination und Durchführung von Massnahmen in der Qualitätsentwicklung auf nationaler Ebene, insbesondere die einheitliche Umsetzung von Ergebnisqualitäts-Messungen in Spitälern und Kliniken, mit dem Ziel, die Qualität zu dokumentieren, weiterzuentwickeln und zu verbessern.

Chancen und Grenzen der ANQ-Qualitätsmessungen

Weitere Informationen finden Sie in den Spital-Qualitätsberichten und auf www.anq.ch.


ProjektZielBereich, in dem das Projekt läuftLaufzeit (von … bis)
Umsetzung des Patientensicherheitskonzepts der Hirslanden Gruppe Details
Alle Bereiche Platz Luzern (Klinik St. Anna, Klinik Meggen, St. Anna im Bahnhof)StationärKontinuierlich
Einheitliche Safe Surgery Checkliste Details
Vereinheitlichung der Safe Surgery Checkliste in allen drei Standorten der Klinik St. Anna und somit Erhöhung der Patientensicherheit Alle am OP-Prozess involvierten Bereiche
Verschlankung und Vereinheitlichung der Prozesslandkarte am Standort Luzern Details
Migration der Prozesse und Dokumente in die neue konzernweite Software Signavio (2021)Alle Bereiche des Hirslanden Platz Luzern (Klinik St. Anna, Klinik Meggen, St. Anna im Bahnhof)Januar - Dezember 2018
ProjektUmsetzung des Patientensicherheitskonzepts der Hirslanden Gruppe
ZielAlle Bereiche Platz Luzern (Klinik St. Anna, Klinik Meggen, St. Anna im Bahnhof)
Bereich, in dem das Projekt läuftStationär
Laufzeit (von … bis)Kontinuierlich
Art des Projekts
Internes Projekt
Begründung
Prozessoptimierung
Methodik
Prozessanpassung, Anpassung Dokumente; Schulung MA aller Berufsgruppen
Involvierte Berufsgruppen
Operative Disziplinen, Pflegedienst, Tagesklinik, Anästhesie, Apotheke, Labor
Evaluation Aktivität / Projekt
Das Projekt läuft im Sinne eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesse.
ProjektEinheitliche Safe Surgery Checkliste
ZielVereinheitlichung der Safe Surgery Checkliste in allen drei Standorten der Klinik St. Anna und somit Erhöhung der Patientensicherheit
Bereich, in dem das Projekt läuftAlle am OP-Prozess involvierten Bereiche
Laufzeit (von … bis)
Art des Projekts
Internes Projekt
Begründung
Prozessoptimierung und Erhöhung Patientensicherheit
Methodik
In Zusammenarbeit mit allen drei Standorten Ausarbeitung einer einheitlichen Safe Surgery Checkliste OP (sowie Einführung und Schulung 2019)
Involvierte Berufsgruppen
Operateure, Anästhesie (ärztl. und pflegerisch), Pflegedienst, Tagesklinik, OSU St. Anna im Bahnhof
Evaluation Aktivität / Projekt
Nach der Einführung an allen drei Standorten wird die Umsetzung des Projektes durch interne Audits evaluiert.
ProjektVerschlankung und Vereinheitlichung der Prozesslandkarte am Standort Luzern
ZielMigration der Prozesse und Dokumente in die neue konzernweite Software Signavio (2021)
Bereich, in dem das Projekt läuftAlle Bereiche des Hirslanden Platz Luzern (Klinik St. Anna, Klinik Meggen, St. Anna im Bahnhof)
Laufzeit (von … bis)Januar - Dezember 2018
Art des Projekts
Internes Projekt
Begründung
Optimale Vorbereitung der Prozesse und Dokumente für die Migration ins Signavio 2021.
Methodik
Prozessüberarbeitung und -anpassung
Involvierte Berufsgruppen
Prozesseigner
Evaluation Aktivität / Projekt
Das Projekt läuft im Sinne eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses.