Stadtspital Waid und Triemli, Standort Waid

Dashboard
Spitäler dieser Gruppe
Qualitätsaktivitäten
 

JahrStrukturKategorieDownloadAufrufepubliziert am
2018eQB H+ 2018Akutsomatik pdf (2.5 MB) 5023.4.2019
2017eQB H+ 2017Akutsomatik pdf (1.9 MB) 127730.5.2018
2016eQB H+ 2016Akutsomatik pdf (2.5 MB) 22030.6.2017
2015eQB H+ 2015Akutsomatik pdf (10.1 MB) 39626.7.2016
2014Qualitätsbericht nach Struktur H+ (PDF) 2014Akutsomatik pdf (702.9 kB) 2342.7.2015

 

Im Nationalen Verein für Qualitätsentwicklung in Spitäler und Kliniken (ANQ) sind der Spitalverband H+, die Kantone, der Verband der Krankenkassen santésuisse und die eidgenössischen Sozialversicherer vertreten. Zweck des ANQ ist die Koordination und Durchführung von Massnahmen in der Qualitätsentwicklung auf nationaler Ebene, insbesondere die einheitliche Umsetzung von Ergebnisqualitäts-Messungen in Spitälern und Kliniken, mit dem Ziel, die Qualität zu dokumentieren, weiterzuentwickeln und zu verbessern.

Chancen und Grenzen der ANQ-Qualitätsmessungen

Weitere Informationen finden Sie in den Spital-Qualitätsberichten und auf www.anq.ch.


Aktivität oder ProjektZielBereich, in dem die Aktivität oder das Projekt läuftProjekte: Laufzeit (von … bis)
CIRS (CRITICAL INCIDENT REPORTING SYSTEM) Details
Lernen aus Fehlern und künftiges Vermeiden derselben durch systematische und u.U. systemische Fallanalyse sowie regelmässige Besprechungen in den Meldekreisen und im interdisziplinären CIRS-GremiumMeldekreise in Akutgeriatrie, Anästhesie, Chirurgie, Labor, Medizin, Nephrologie, Radiologie2005 bis auf weiteres
ANQ-PFLICHTMESSUNGEN Details
Erfüllung der Anforderungen gemäss Qualitäts-Vertrag mit dem ANQSturz/Dekubitus, Patientenzufriedenheit, Wundinfektionsmessung, potentiell vermeidbare Rehospitalisationen und Reoperationen sowie Implantatregistergemäss Qualitätsvertrag
QUALITÄTSMANAGEMENT Details
Konsolidierung und Weiterentwicklung eines schlanken, modernen und integrierenden QMSganzes Spital2016 bis auf weiteres
UMWELTMANAGEMENT Details
Halten des ISO 14001- Zertifikates alle 2011 bis auf weiteres
RISIKO- UND CHANCENMANAGEMENT Details
Erkennen und gewichten der wichtigen Risiken sowie der dazugehörigen Massnahmen zur Vermeidung, Verminderung oder bewussen Steuerung des Risikosganzes Spital2010 bis auf weiteres
UNTERNEHMENSENTWICKLUNG Details
Unterstützung der Spitalleitung bei der strategischen Weiterentwicklung des Waidspitals. Koordinieren, Planen und Umsetzen diverser Projekteganzes Spital
ZERTIFIZIERUNGEN NACH ISO-NORMEN Details
Erfolgreiche Zertifizierungen nach ISO-Normen 9001 und 13485 einzlner Institute oder AbteilungenInstitut für Nephrologie, zentrale Sterilgutversorgung, Zentrum für Gerontotraumatologie2016 bis 2018
Aktivität oder ProjektCIRS (CRITICAL INCIDENT REPORTING SYSTEM)
ZielLernen aus Fehlern und künftiges Vermeiden derselben durch systematische und u.U. systemische Fallanalyse sowie regelmässige Besprechungen in den Meldekreisen und im interdisziplinären CIRS-Gremium
Bereich, in dem die Aktivität oder das Projekt läuftMeldekreise in Akutgeriatrie, Anästhesie, Chirurgie, Labor, Medizin, Nephrologie, Radiologie
Projekte: Laufzeit (von … bis)2005 bis auf weiteres
Projektart
Internes Projekt
Beschreibung / Erläuterung, wie Leistungsqualität durch Projekt verbessert wird
Erfüllung des Anforderungskataloges der GD des Kantons Zürich
Projektablauf / Methodik
elektronisches Meldeportal new-win
Involvierte Berufsgruppen
alle mit direktem Patientenkontakt
Projektevaluation / Konsequenzen
neu seit 2017: Diskussion ausgewählter Fälle im interprofessionellen Gremium der Chefärzte und Leitenden Pflege.
Weiterführende Unterlagen
intern im DMS
Aktivität oder ProjektANQ-PFLICHTMESSUNGEN
ZielErfüllung der Anforderungen gemäss Qualitäts-Vertrag mit dem ANQ
Bereich, in dem die Aktivität oder das Projekt läuftSturz/Dekubitus, Patientenzufriedenheit, Wundinfektionsmessung, potentiell vermeidbare Rehospitalisationen und Reoperationen sowie Implantatregister
Projekte: Laufzeit (von … bis)gemäss Qualitätsvertrag
Projektart
Internes Projekt
Projektablauf / Methodik
diverse, je nach Vergabe seitens ANQ
Involvierte Berufsgruppen
je nach Messung
Projektevaluation / Konsequenzen
durch ANQ
Aktivität oder ProjektQUALITÄTSMANAGEMENT
ZielKonsolidierung und Weiterentwicklung eines schlanken, modernen und integrierenden QMS
Bereich, in dem die Aktivität oder das Projekt läuftganzes Spital
Projekte: Laufzeit (von … bis)2016 bis auf weiteres
Projektart
Internes Projekt
Projektablauf / Methodik
im Rahmen der städtischen Vorgaben (Intranet; Sharepoint 2013)
Involvierte Berufsgruppen
alle
Projektevaluation / Konsequenzen
durch Projektleitung Unternehmensentwicklung / QM
Aktivität oder ProjektUMWELTMANAGEMENT
ZielHalten des ISO 14001- Zertifikates
Bereich, in dem die Aktivität oder das Projekt läuftalle
Projekte: Laufzeit (von … bis)2011 bis auf weiteres
Projektart
Internes Projekt
Beschreibung / Erläuterung, wie Leistungsqualität durch Projekt verbessert wird
Einhalten der städtischen Vorgaben zur 2000-Watt-Gesellschaft; bewusster Umgang mit Ressourcen und Gefahrenstoffen
Involvierte Berufsgruppen
alle
Projektevaluation / Konsequenzen
Audits und Rezertifizierungen
Aktivität oder ProjektRISIKO- UND CHANCENMANAGEMENT
ZielErkennen und gewichten der wichtigen Risiken sowie der dazugehörigen Massnahmen zur Vermeidung, Verminderung oder bewussen Steuerung des Risikos
Bereich, in dem die Aktivität oder das Projekt läuftganzes Spital
Projekte: Laufzeit (von … bis)2010 bis auf weiteres
Projektart
Internes Projekt
Beschreibung / Erläuterung, wie Leistungsqualität durch Projekt verbessert wird
Einhalten der städtischen Vorgaben zum Risiko- und Chancenmanagement. Stadtratsbeschluss Nr. 1587 vom 19. Dezember 2007
Projektablauf / Methodik
Berichtvorlage
Involvierte Berufsgruppen
alle
Projektevaluation / Konsequenzen
Finanzverwaltung der Stadt Zürich
Aktivität oder ProjektUNTERNEHMENSENTWICKLUNG
ZielUnterstützung der Spitalleitung bei der strategischen Weiterentwicklung des Waidspitals. Koordinieren, Planen und Umsetzen diverser Projekte
Bereich, in dem die Aktivität oder das Projekt läuftganzes Spital
Projekte: Laufzeit (von … bis)
Projektart
Internes Projekt
Beschreibung / Erläuterung, wie Leistungsqualität durch Projekt verbessert wird
Wahrnehmen von Fachtrends, Weiterentwicklungen und Bedürfnissen sowie Analyse von diversen Steuerungsinstrumenten, Messungen etc.
Involvierte Berufsgruppen
je nach Projekt
Aktivität oder ProjektZERTIFIZIERUNGEN NACH ISO-NORMEN
ZielErfolgreiche Zertifizierungen nach ISO-Normen 9001 und 13485 einzlner Institute oder Abteilungen
Bereich, in dem die Aktivität oder das Projekt läuftInstitut für Nephrologie, zentrale Sterilgutversorgung, Zentrum für Gerontotraumatologie
Projekte: Laufzeit (von … bis)2016 bis 2018
Projektart
Internes Projekt
Beschreibung / Erläuterung, wie Leistungsqualität durch Projekt verbessert wird
ISO-Zertifizierungen sind international standardisiert und bieten eine seriöse Grundlage der Prozessabbildung
Projektablauf / Methodik
gemäss Normvorgaben
Involvierte Berufsgruppen
Ärzte, Pflege, andere Dienste
Projektevaluation / Konsequenzen
Audits
Weiterführende Unterlagen
im DMS SWZ

Angewendete NormBereich, der mit Norm / Standard arbeitetJahr der ersten ZertifizierungJahr der letzten RezertifizierungBemerkungen
ISO 14001:2004Umweltmanagement20112017
ISO 9001:2015/ atz (Alterstrau-matologisches Zentrum) Zentrum für Gerontotraumatologie20182018
ISO 9001:2015Institut für Nephrologie20172017
ISO/IEC 17025Zentrallabor20032016
Deutsche Herniengesellschaft (DHG)Hernienzentrum 20152015
ISO 13485:2016Zentralsterilgutversorgungsanlage20182018
Eurosafe Imaging StarsInstitut für Radiologie und Nuklearmedizin20182018
Angewendete NormISO 14001:2004
Bereich, der mit Norm / Standard arbeitetUmweltmanagement
Jahr der ersten Zertifizierung2011
Jahr der letzten Rezertifizierung2017
Bemerkungen
Angewendete NormISO 9001:2015/ atz (Alterstrau-matologisches Zentrum)
Bereich, der mit Norm / Standard arbeitetZentrum für Gerontotraumatologie
Jahr der ersten Zertifizierung2018
Jahr der letzten Rezertifizierung2018
Bemerkungen
Angewendete NormISO 9001:2015
Bereich, der mit Norm / Standard arbeitetInstitut für Nephrologie
Jahr der ersten Zertifizierung2017
Jahr der letzten Rezertifizierung2017
Bemerkungen
Angewendete NormISO/IEC 17025
Bereich, der mit Norm / Standard arbeitetZentrallabor
Jahr der ersten Zertifizierung2003
Jahr der letzten Rezertifizierung2016
Bemerkungen
Angewendete NormDeutsche Herniengesellschaft (DHG)
Bereich, der mit Norm / Standard arbeitetHernienzentrum
Jahr der ersten Zertifizierung2015
Jahr der letzten Rezertifizierung2015
Bemerkungen
Angewendete NormISO 13485:2016
Bereich, der mit Norm / Standard arbeitetZentralsterilgutversorgungsanlage
Jahr der ersten Zertifizierung2018
Jahr der letzten Rezertifizierung2018
Bemerkungen
Angewendete NormEurosafe Imaging Stars
Bereich, der mit Norm / Standard arbeitetInstitut für Radiologie und Nuklearmedizin
Jahr der ersten Zertifizierung2018
Jahr der letzten Rezertifizierung2018
Bemerkungen