Stadtspital Waid und Triemli, Standort Waid

Dashboard
Spitäler dieser Gruppe
Qualitätsaktivitäten
 

JahrStrukturKategorieDownloadAufrufepubliziert am
2019eQB H+ 2019Akutsomatik pdf (2.9 MB) 323.6.2020
2018eQB H+ 2018Akutsomatik pdf (2.5 MB) 8723.4.2019
2017eQB H+ 2017Akutsomatik pdf (1.9 MB) 142330.5.2018
2016eQB H+ 2016Akutsomatik pdf (2.5 MB) 24130.6.2017
2015eQB H+ 2015Akutsomatik pdf (10.1 MB) 42826.7.2016
2014Qualitätsbericht nach Struktur H+ (PDF) 2014Akutsomatik pdf (702.9 kB) 2562.7.2015

 

Im Nationalen Verein für Qualitätsentwicklung in Spitäler und Kliniken (ANQ) sind der Spitalverband H+, die Kantone, der Verband der Krankenkassen santésuisse, curafutura und die eidgenössischen Sozialversicherer vertreten. Zweck des ANQ ist die Koordination und Durchführung von Massnahmen in der Qualitätsentwicklung auf nationaler Ebene, insbesondere die einheitliche Umsetzung von Ergebnisqualitäts-Messungen in Spitälern und Kliniken, mit dem Ziel, die Qualität zu dokumentieren, weiterzuentwickeln und zu verbessern.

Chancen und Grenzen der ANQ-Qualitätsmessungen

Weitere Informationen finden Sie in den Spital-Qualitätsberichten und auf www.anq.ch.


Aktivität oder ProjektZielBereich, in dem die Aktivität oder das Projekt läuftProjekte: Laufzeit (von … bis)
Aktivmitglied bei der Initiative Qualitätsmedizin Details
Einsatz der bestehenden Datensätze zur Qualitätsmessung, Transparenz der Qualitätsergebnisse durch deren Veröffentlichung, Qualitätsverbesserungen durch Peer ReviewsStationäre PatientenLaufend
ANQ-Pflichtmessungen Details
Erfüllung der Anforderungen gemäss Qualitätsvertrag mit dem ANQSturz/Dekubitus, Patientenzufriedenheit, Wundinfektionsmessung, potentiell vermeidbare Rehospitalisationen und Reoperationen sowie Implantatregistergemäss Qualitätsvertrag
CIRS (CRITICAL INCIDENT REPORTING SYSTEM) Details
Lernen aus Fehlern und künftiges Vermeiden derselben durch systematische und u.U. systemische Fallanalyse sowie regelmässige Besprechungen in den Meldekreisen und im interdisziplinären CIRS-GremiumAlle klinischen Bereiche des Stadtspitals Waid und Triemlikontinuierlich
RISIKO- UND CHANCENMANAGEMENT Details
Erkennen und gewichten der wichtigen Risiken sowie der dazugehörigen Massnahmen zur Vermeidung, Verminderung oder bewussten Steuerung des RisikosGesamtspital2010 bis auf weiteres
Smarter Medicine Details
Bei "smarter medicine" geht es insbesondere um die Sensibilisierung für das Thema der medizinischen Über- und Fehlversorgung sowie die Befähigung der Bevölkerung, bei wichtigen Fragen zur Behandlung, mitentscheiden zu können.Alle klinischen Bereiche des Stadtspitals Waid und Triemliab 2018
Messung der Indikations- und Ergebnisqualität bei Patienten mit primären Hüft- und Knieprothesenoperationen Details
Steigerung der Qualität in der Orthopädie (Kanton Zürich)Orthopädieab Juli 2019
Qualitätscontrolling Prostatakarzinom Details
Steigerung der Qualität der urologischen Behandlungsergebnisse (Kanton Zürich)Urologieab 2020
Hygiene Audits im Operationsbereich Details
Baseline erfassen und Standards setztenOP Haupthaus Triemli und OP Waid August 2019 - September 2019
Neues Krebsregistrierungsgesetz Details
Zentralisierung der RegisterdatenDiagnostik und Behandlung von Tumorpatientenab 2020
Aktivität oder ProjektAktivmitglied bei der Initiative Qualitätsmedizin
ZielEinsatz der bestehenden Datensätze zur Qualitätsmessung, Transparenz der Qualitätsergebnisse durch deren Veröffentlichung, Qualitätsverbesserungen durch Peer Reviews
Bereich, in dem die Aktivität oder das Projekt läuftStationäre Patienten
Projekte: Laufzeit (von … bis)Laufend
Beschreibung / Erläuterung, wie Leistungsqualität durch Projekt verbessert wird
Mit der Initiative Qualitätsmedizin (IQM) engagieren sich Krankenhäuser aus Deutschland und der Schweiz für mehr medizinische Qualität bei der Behandlung ihrer Patienten.
Projektablauf / Methodik
Qualitätsmessung auf Basis von Routinedaten, Transparenz der Ergebnisse durch deren Veröffentlichung, Peer Review Verfahren
Involvierte Berufsgruppen
Ärztinnen und Ärzte, Pflege, Medizincontrolling, Qualitätsmanagement
Projektevaluation / Konsequenzen
Halbjährliche Evaluation zur Erreichung von Qualitätszielen, Qualitätsverbesserungen in Peer Reviews
Weiterführende Unterlagen
https://www.initiative-qualitaetsmedizin.de/
Aktivität oder ProjektANQ-Pflichtmessungen
ZielErfüllung der Anforderungen gemäss Qualitätsvertrag mit dem ANQ
Bereich, in dem die Aktivität oder das Projekt läuftSturz/Dekubitus, Patientenzufriedenheit, Wundinfektionsmessung, potentiell vermeidbare Rehospitalisationen und Reoperationen sowie Implantatregister
Projekte: Laufzeit (von … bis)gemäss Qualitätsvertrag
Projektablauf / Methodik
ANQ
Involvierte Berufsgruppen
je nach Messung
Weiterführende Unterlagen
https://www.anq.ch/de/
Aktivität oder ProjektCIRS (CRITICAL INCIDENT REPORTING SYSTEM)
ZielLernen aus Fehlern und künftiges Vermeiden derselben durch systematische und u.U. systemische Fallanalyse sowie regelmässige Besprechungen in den Meldekreisen und im interdisziplinären CIRS-Gremium
Bereich, in dem die Aktivität oder das Projekt läuftAlle klinischen Bereiche des Stadtspitals Waid und Triemli
Projekte: Laufzeit (von … bis)kontinuierlich
Projektart
Internes Projekt
Beschreibung / Erläuterung, wie Leistungsqualität durch Projekt verbessert wird
u.a. Erfüllung des Anforderungskataloges der GD Zürich
Projektablauf / Methodik
Elektronisches Meldeportal über beide Standorte
Involvierte Berufsgruppen
Alle Personen mit direktem Patientenkontakt
Aktivität oder ProjektRISIKO- UND CHANCENMANAGEMENT
ZielErkennen und gewichten der wichtigen Risiken sowie der dazugehörigen Massnahmen zur Vermeidung, Verminderung oder bewussten Steuerung des Risikos
Bereich, in dem die Aktivität oder das Projekt läuftGesamtspital
Projekte: Laufzeit (von … bis)2010 bis auf weiteres
Projektart
Internes Projekt
Beschreibung / Erläuterung, wie Leistungsqualität durch Projekt verbessert wird
Einhalten der städtischen Vorgaben zum Risiko- und Chancenmanagement. Stadtratsbeschluss Nr. 1587 vom 19. Dezember 2007
Projektablauf / Methodik
Berichtvorlage
Involvierte Berufsgruppen
alle
Projektevaluation / Konsequenzen
Finanzverwaltung der Stadt Zürich
Aktivität oder ProjektSmarter Medicine
ZielBei "smarter medicine" geht es insbesondere um die Sensibilisierung für das Thema der medizinischen Über- und Fehlversorgung sowie die Befähigung der Bevölkerung, bei wichtigen Fragen zur Behandlung, mitentscheiden zu können.
Bereich, in dem die Aktivität oder das Projekt läuftAlle klinischen Bereiche des Stadtspitals Waid und Triemli
Projekte: Laufzeit (von … bis)ab 2018
Beschreibung / Erläuterung, wie Leistungsqualität durch Projekt verbessert wird
Als Vorreiter unterstützt das Stadtspital Waid und Triemli aktiv die Ziele des Vereins "smarter medicine – Choosing Wisely Switzerland". Im Sommer 2018 hat es sich als erstes Zürcher Spital als Partnerorganisation dem Verein angeschlossen.
Projektablauf / Methodik
https://www.smartermedicine.ch/
Involvierte Berufsgruppen
Ärztinnen und Ärzte, Pflege
Weiterführende Unterlagen
https://www.smartermedicine.ch/de/home.html
Aktivität oder ProjektMessung der Indikations- und Ergebnisqualität bei Patienten mit primären Hüft- und Knieprothesenoperationen
ZielSteigerung der Qualität in der Orthopädie (Kanton Zürich)
Bereich, in dem die Aktivität oder das Projekt läuftOrthopädie
Projekte: Laufzeit (von … bis)ab Juli 2019
Projektablauf / Methodik
SIRIS Register
Involvierte Berufsgruppen
Ärzteschaft Orthopädie, Administration
Projektevaluation / Konsequenzen
Die Evaluation der Ergebnisse erfolgt durch die GD Zürich und die Fachgesellschaft swiss orthopaedics.
Aktivität oder ProjektQualitätscontrolling Prostatakarzinom
ZielSteigerung der Qualität der urologischen Behandlungsergebnisse (Kanton Zürich)
Bereich, in dem die Aktivität oder das Projekt läuftUrologie
Projekte: Laufzeit (von … bis)ab 2020
Projektablauf / Methodik
Schweizweites Register der Gesellschaft für Urologie
Involvierte Berufsgruppen
Ärzteschaft Urologie
Projektevaluation / Konsequenzen
Die Evaluation der Ergebnisse erfolgt durch die GD Zürich und die Fachgesellschaft Urologie.
Aktivität oder ProjektHygiene Audits im Operationsbereich
ZielBaseline erfassen und Standards setzten
Bereich, in dem die Aktivität oder das Projekt läuftOP Haupthaus Triemli und OP Waid
Projekte: Laufzeit (von … bis)August 2019 - September 2019
Projektart
Internes Projekt
Projektablauf / Methodik
Begehung vor Ort / Kriterienkatalog der Spitalhygiene / Checkliste "Hygieneaudit im Operationsbereich – Massnahmen und Strukturen zur Infektionsprävention"
Involvierte Berufsgruppen
Spitalhygiene, Anästhesie, Chirurgie, OP Plattform
Projektevaluation / Konsequenzen
Reevaluation im 2021
Aktivität oder ProjektNeues Krebsregistrierungsgesetz
ZielZentralisierung der Registerdaten
Bereich, in dem die Aktivität oder das Projekt läuftDiagnostik und Behandlung von Tumorpatienten
Projekte: Laufzeit (von … bis)ab 2020
Beschreibung / Erläuterung, wie Leistungsqualität durch Projekt verbessert wird
Neues Gesetz und Verordnung treten per 01.01.2020 in Kraft
Involvierte Berufsgruppen
Ärztinnen und Ärzte, Pathologie
Projektevaluation / Konsequenzen
Umsetzung der neuen Anforderungen.

Angewendete NormBereich, der mit Norm / Standard arbeitetJahr der ersten ZertifizierungJahr der letzten RezertifizierungBemerkungen
ISO/IEC 17025Zentrallabor20032019
ISO 9001:2015/ atz (Alterstrau-matologisches Zentrum) Zentrum für Gerontotraumatologie20182019
ISO 9001:2015Institut für Nephrologie20172019
Eurosafe Imaging StarsInstitut für Radiologie und Nuklearmedizin20182018
Betriebsbewilligung durch Swissmedic & kantonale HeilmittelkontrolleSpitalapotheke-2019
DHG-Siegel Qualitätsgesicherte HernienchirurgieHernienchirurgie20152015
ISO 13485:2016Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP)20162019
ISO 14001:2015Umweltmanagement20112019
Qualitätskriterien von qualité palliativePalliative Care20182018
REKOLERechnungswesen20192019
Angewendete NormISO/IEC 17025
Bereich, der mit Norm / Standard arbeitetZentrallabor
Jahr der ersten Zertifizierung2003
Jahr der letzten Rezertifizierung2019
Bemerkungen
Angewendete NormISO 9001:2015/ atz (Alterstrau-matologisches Zentrum)
Bereich, der mit Norm / Standard arbeitetZentrum für Gerontotraumatologie
Jahr der ersten Zertifizierung2018
Jahr der letzten Rezertifizierung2019
Bemerkungen
Angewendete NormISO 9001:2015
Bereich, der mit Norm / Standard arbeitetInstitut für Nephrologie
Jahr der ersten Zertifizierung2017
Jahr der letzten Rezertifizierung2019
Bemerkungen
Angewendete NormEurosafe Imaging Stars
Bereich, der mit Norm / Standard arbeitetInstitut für Radiologie und Nuklearmedizin
Jahr der ersten Zertifizierung2018
Jahr der letzten Rezertifizierung2018
Bemerkungen
Angewendete NormBetriebsbewilligung durch Swissmedic & kantonale Heilmittelkontrolle
Bereich, der mit Norm / Standard arbeitetSpitalapotheke
Jahr der ersten Zertifizierung-
Jahr der letzten Rezertifizierung2019
Bemerkungen
Angewendete NormDHG-Siegel Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie
Bereich, der mit Norm / Standard arbeitetHernienchirurgie
Jahr der ersten Zertifizierung2015
Jahr der letzten Rezertifizierung2015
Bemerkungen
Angewendete NormISO 13485:2016
Bereich, der mit Norm / Standard arbeitetAufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP)
Jahr der ersten Zertifizierung2016
Jahr der letzten Rezertifizierung2019
Bemerkungen
Angewendete NormISO 14001:2015
Bereich, der mit Norm / Standard arbeitetUmweltmanagement
Jahr der ersten Zertifizierung2011
Jahr der letzten Rezertifizierung2019
Bemerkungen
Angewendete NormQualitätskriterien von qualité palliative
Bereich, der mit Norm / Standard arbeitetPalliative Care
Jahr der ersten Zertifizierung2018
Jahr der letzten Rezertifizierung2018
Bemerkungen
Angewendete NormREKOLE
Bereich, der mit Norm / Standard arbeitetRechnungswesen
Jahr der ersten Zertifizierung2019
Jahr der letzten Rezertifizierung2019
Bemerkungen