Dashboard
Qualitätsaktivitäten
 

JahrStrukturKategorieDownloadAufrufepubliziert am
2021eQB H+ 2021Psychiatrie pdf (657.4 kB) 719.4.2022
2020eQB H+ 2020Psychiatrie pdf (710.9 kB) 3831.5.2021
2019eQB H+ 2019Psychiatrie pdf (773.8 kB) 6328.5.2020
2018eQB H+ 2018Psychiatrie pdf (829.3 kB) 14929.5.2019
2017eQB H+ 2017Psychiatrie pdf (702.6 kB) 18313.6.2018
2014Qualitätsbericht nach Struktur H+ (PDF) 2014Psychiatrie pdf (653.2 kB) 3693.6.2015
2013Qualitätsbericht nach Struktur H+ (PDF) 2013Psychiatrie pdf (569 kB) 31629.7.2014
2012Qualitätsbericht nach Struktur H+ (PDF) 2012Psychiatrie pdf (189.3 kB) 77729.5.2013
2011Qualitätsbericht nach Struktur H+ (PDF) 2011Psychiatrie pdf (307.5 kB) 43931.5.2012
2010Qualitätsbericht nach Struktur H+ (PDF) 2010Psychiatrie pdf (344 kB) 3971.6.2011
2009Qualitätsbericht nach Struktur H+ (PDF) 2009Psychiatrie pdf (296.8 kB) 56230.6.2010
2008Qualitätsbericht nach Struktur H+ (PDF) 2008Psychiatrie pdf (142.4 kB) 47921.6.2009

 

Im Nationalen Verein für Qualitätsentwicklung in Spitäler und Kliniken (ANQ) sind der Spitalverband H+, die Kantone, der Verband der Krankenkassen santésuisse, curafutura und die eidgenössischen Sozialversicherer vertreten. Zweck des ANQ ist die Koordination und Durchführung von Massnahmen in der Qualitätsentwicklung auf nationaler Ebene, insbesondere die einheitliche Umsetzung von Ergebnisqualitäts-Messungen in Spitälern und Kliniken, mit dem Ziel, die Qualität zu dokumentieren, weiterzuentwickeln und zu verbessern.

Chancen und Grenzen der ANQ-Qualitätsmessungen

Weitere Informationen finden Sie in den Spital-Qualitätsberichten und auf www.anq.ch.


ProjektZielBereich, in dem das Projekt läuftLaufzeit (von … bis)
Medienwände in Isolierzimmer Details
Den Patientinnen und Patienten durch dosierte Stimuli eine selbstbestimmte Reizregulation ermöglichen.Zwei Pilotstationen (Akutpsychiatrie und Forensik)2022
ANQ-Pilotprojekt intermediär klinikambulant Details
Evaluation von Instrumenten zur Messung von Symptombelastung, Patientenzufriedenheit und Lebensqualität im tagesklinischen Bereich. Die Resultate sollen eine transparente und nationale Vergleichbarkeit ermöglichen.Tagesklinik Rorschach2022
Q-Zirkel Details
Erhöhung Patientenzufriedenheit, Verbesserung der Behandlungsqualität, Feedback an die Teams betr. messbarer Parameter.Ambulanter, tagesklinischer und stationärer Bereich2020 bis auf Weiteres
ProjektMedienwände in Isolierzimmer
ZielDen Patientinnen und Patienten durch dosierte Stimuli eine selbstbestimmte Reizregulation ermöglichen.
Bereich, in dem das Projekt läuftZwei Pilotstationen (Akutpsychiatrie und Forensik)
Laufzeit (von … bis)2022
Art des Projekts
Internes Projekt
Begründung
Die Medienwände bieten den Patientinnen und Patienten mit verschiedenen Applikationen (z. B. Bilder, Vi-deos oder Musik) Beschäftigungs- und Entspannungsmöglichkeiten. Es soll damit ein Rahmen geschaffen werden, in dem den Patientinnen und Patienten durch dosierte Stimuli eine selbstbestimmte Reizregulation ermöglicht wird.
Methodik
Projekt
Involvierte Berufsgruppen
Interdisziplinär
Evaluation Aktivität / Projekt
Pilotphase mit anschliessendem Entscheid betreffend Ausrüstung aller Isolierzimmer mit Medienwänden.
ProjektANQ-Pilotprojekt intermediär klinikambulant
ZielEvaluation von Instrumenten zur Messung von Symptombelastung, Patientenzufriedenheit und Lebensqualität im tagesklinischen Bereich. Die Resultate sollen eine transparente und nationale Vergleichbarkeit ermöglichen.
Bereich, in dem das Projekt läuftTagesklinik Rorschach
Laufzeit (von … bis)2022
Art des Projekts
Externes Projekt
Begründung
Im Bereich der stationären Leistungserbringung misst der ANQ seit zehn Jahren Qualitätsindikatoren. Im intermediären klinikambulanten Versorgungsbereich werden Qualitätsindikatoren noch nicht systematisch gemessen. Diese Lücke soll mit diesem Pilotprojekt nun geschlossen werden.
Methodik
Projekt
Involvierte Berufsgruppen
Interdisziplinär
Evaluation Aktivität / Projekt
Die zentralen Fragestellungen des Projektes sowie Empfehlungen für eine spätere Implementierung sind die Schwerpunkte der Evaluation. Diese wird in der gemeinsamen Diskussion mit den Projektbeteiligten systematisch durchgeführt.
ProjektQ-Zirkel
ZielErhöhung Patientenzufriedenheit, Verbesserung der Behandlungsqualität, Feedback an die Teams betr. messbarer Parameter.
Bereich, in dem das Projekt läuftAmbulanter, tagesklinischer und stationärer Bereich
Laufzeit (von … bis)2020 bis auf Weiteres
Art des Projekts
Internes Projekt
Begründung
Mit diesem Gefäss soll ein offener, datenbasierter Austausch stattfinden, um die Behandlungsqualität stetig zu verbessern und die Patientenzufriedenheit zu erhöhen.
Methodik
PDCA-Zyklus
Involvierte Berufsgruppen
Interdisziplinär
Evaluation Aktivität / Projekt
Pilotphase mit Auswertung im Q2 2022.

AktivitätZielBereich, in dem die Aktivität läuftLaufzeit (seit …)
Fokusgruppen Details
Fehler- oder mangelhafte Prozesse, Nichtbeachten der Prozessvorgaben oder Mängel in Sicherheitssystemen sollen identifiziert und verbessert werden. Behandlung2016 bis auf Weiteres
Huddleboards Details
Verbesserung der Behandlung, Erhöhung Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit.Behandlung2021 bis auf Weiteres
Implementierung von SOAS-R und Brøset Details
Systematische Einschätzung des Gewaltrisikos mit Brøset und Erfassung von Aggressionsereignissen mit SOAS-R.Behandlung2021 bis auf Weiteres
Einführung Erfassungsformular "Unerwünschte Ereignisse" Details
Erhöhung der Datenqualität bei der Dokumentation von unerwünschten Ereignissen.Behandlung2020 bis auf Weiteres
Etablierung Zuweisermanagement Details
Steigerung der Zuweiserzufriedenheit durch Massnahmen, die im Behandlungsprozess einfach und zeitnah umsetzbar sind. Der Fokus liegt dabei auf Prozessoptimierungen bestehender Prozesse und Systeme.Gesamtunternehmen in Zusammenarbeit mit den Psychiatrie-Dienste Süd2021
AktivitätFokusgruppen
ZielFehler- oder mangelhafte Prozesse, Nichtbeachten der Prozessvorgaben oder Mängel in Sicherheitssystemen sollen identifiziert und verbessert werden.
Bereich, in dem die Aktivität läuftBehandlung
Laufzeit (seit …)2016 bis auf Weiteres
Aktivitätsart
Interne Aktivität
Beschreibung / Erläuterung, wie Leistungsqualität durch Aktivität verbessert wird
Die Fokusgruppen dienen zur Reflexion und Formulierung von Verbesserungen.
Ablauf / Methodik
Interdisziplinär zusammengesetzte Expertengruppen
Involvierte Berufsgruppen
Pflege, Medizin
Evaluation Aktivität / Projekt
Regelmässiges einholen von Feedbacks der Teilnehmer zu umgesetzten Massnahmen.
AktivitätHuddleboards
ZielVerbesserung der Behandlung, Erhöhung Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit.
Bereich, in dem die Aktivität läuftBehandlung
Laufzeit (seit …)2021 bis auf Weiteres
Aktivitätsart
Interne Aktivität
Beschreibung / Erläuterung, wie Leistungsqualität durch Aktivität verbessert wird
Mit diesem Gefäss soll ein offener, datenbasierter Austausch stattfinden, um die Behandlungsqualität stetig zu verbessern und die Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit zu erhöhen.
Ablauf / Methodik
Aufbereitung von Kennzahlen. Darauf aufbauend soll ein offener Austausch über Ursachen und Möglichkeiten der Verbesserungen stattfinden.
Involvierte Berufsgruppen
Pflege, Therapie, Soziale Arbeit
Evaluation Aktivität / Projekt
Regelmässige Feedbacks der Teilnehmer zur Auswahl/Anpassung der Kennzahlen.
AktivitätImplementierung von SOAS-R und Brøset
ZielSystematische Einschätzung des Gewaltrisikos mit Brøset und Erfassung von Aggressionsereignissen mit SOAS-R.
Bereich, in dem die Aktivität läuftBehandlung
Laufzeit (seit …)2021 bis auf Weiteres
Aktivitätsart
Interne Aktivität
Beschreibung / Erläuterung, wie Leistungsqualität durch Aktivität verbessert wird
Die Implementierung der Instrumente SOAS-R und Brøset im Klinikinformationssystem ermöglicht die systematische Einschätzung des Gewaltrisikos und verbessert die Dokumentationsqualität.
Ablauf / Methodik
Integration der Instrumente im KIS mit Schulung der Mitarbeitenden.
Involvierte Berufsgruppen
Medizin, Pflege, Therapeuten
Evaluation Aktivität / Projekt
Regelmässige Auswertung der erfassten Daten mit Berichterstattung.
AktivitätEinführung Erfassungsformular "Unerwünschte Ereignisse"
ZielErhöhung der Datenqualität bei der Dokumentation von unerwünschten Ereignissen.
Bereich, in dem die Aktivität läuftBehandlung
Laufzeit (seit …)2020 bis auf Weiteres
Aktivitätsart
Interne Aktivität
Beschreibung / Erläuterung, wie Leistungsqualität durch Aktivität verbessert wird
Mit dem Formular wird im Vergleich zu den bisherigen CIRS-Meldungen bei unerwünschten Ereignissen eine höhere Datenqualität und -quantität angestrebt. Mit den dadurch entstehenden neuen Auswertungsmöglichkeiten können gezielter Massnahmen zur Reduktion von Behandlungsmängeln abgeleitet und umgesetzt werden.
Ablauf / Methodik
Entwicklung eines neuen KIS-Formulars mit Schulung der Mitarbeitenden.
Involvierte Berufsgruppen
Medizin, Pflege, Therapeuten
Evaluation Aktivität / Projekt
Regelmässige Auswertung der erfassten Daten mit Berichterstattung.
AktivitätEtablierung Zuweisermanagement
ZielSteigerung der Zuweiserzufriedenheit durch Massnahmen, die im Behandlungsprozess einfach und zeitnah umsetzbar sind. Der Fokus liegt dabei auf Prozessoptimierungen bestehender Prozesse und Systeme.
Bereich, in dem die Aktivität läuftGesamtunternehmen in Zusammenarbeit mit den Psychiatrie-Dienste Süd
Laufzeit (seit …)2021
Aktivitätsart
Interne Aktivität
Beschreibung / Erläuterung, wie Leistungsqualität durch Aktivität verbessert wird
Gemeinsames Verständnis über den Dienstleistungsgedanken und Kommunikation zu verschiedenen Stakeholdern. Aussenauftritt gegenüber Zuweisenden in der Kommunikation und Wahrnehmung sind geschärft. Eigene Leistungsanforderungen sind klar, halten des hohen Niveaus in der Servicequalität, ergänzt um spezifische Optimierung (Fokus Austrittsberichte).
Ablauf / Methodik
Projekt
Involvierte Berufsgruppen
Interdisziplinär
Evaluation Aktivität / Projekt
Laufende Berichterstattung an Leitungsgremien, Auswertung der Zuweiserzufriedenheit 2023 geplant.